Menu
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf

Wir liefern Verbundglas - Verbundsicherheitsglas VSG

Verbundsicherheitsglas besteht aus mindestens zwei Scheiben und einer Zwischenschicht üblicherweise aus Polyvinyl-Butyral-Folie PVB. In speziellen Fällen werden transparente Kunststoffscheiben eingesetzt, oder kommen Zwischenschichten aus Giessharz zur Anwendeung. Die Herstellung von VSG erfolgt im Autoklav, dabei werden Glas und Folie unter Hitze mit hohem Druck zu einer unlösbaren Einheit veschmolzen.

VSG gibt es je nach Anforderung in unterschiedlichen Kombinationen mit Floatglas, ESG, TVG oder teilweise mit Gussglas.

Je nach Anforderung können Scheibenzahl, Scheibendicke und Folienstärke (Einfachfolie 0,38mm dick, hell, matt oder farbig) variiert werden, um die Eigenschaften wie durchwurfhemmendes, durchbruchhemmendes oder durchschusshemmendes Glas zu erfüllen.

In der Architektur ist Verbund-Sicherheitsglas bei Überkopfverglasungen, Glasdächern, Brüstungsverglasung und begehbarem Glas vorgeschrieben. Die Splitterbindung verringert gleichzeitig die Verletzungsgefahr.

Zweischeibiges Verbundsicherheitsglas

Verbundglas oder Verbundsicherheitsglas bestehen aus mindestens zwei Scheiben, die mit mindestens einer zähelastischen PVB-Folie miteinander verbunden sind. Verbundsicherheitsgläser (VSG) sind auch mit Mattfolie oder Decor - Folie erhältlich. 

Info

Normen

Die Europäische Norm für den Einbruchschutz setzt sich durch

In der Europäischen Norm 1627 - 1630 sind die Vorgaben für die Prüfungen von Fenstern und Türen in Bezug auf den Einbruchschutz niedergeschrieben.

Weiter gibt es nach dieser Norm 6 Widerstandsklassen (6 ist besser als 1).

Die Vorgaben für das Glas sind in der Norm EN 356 festgehalten.

  • • P-A: durchwurfhemmend nach DIN EN 356 A
  • P1A / DIN 4290 
  • P2A / DIN 4290 - A1 
  • P3A / DIN 4290 - A2 
  • P4A / DIN 4290 - A3 / VdS 3163 - EH 01 
  • P5A / DIN 4290 - A3 / VdS 3163 - EH 02 
  • • P-B: durchbruchhemmend nach DIN EN 356 B
  • P6B / DIN 4290 - B1 / VdS 3163 - EH 1 
  • P7B / DIN 4290 - B1 / VdS 3163 - EH 2 
  • P8B / DIN 4290 - B1 / VdS 3163 - EH 3 
    • BR: durchschusshemmend nach DIN EN 1063 
    • D: sprengwirkungshemmend nach DIN 52290-5