Menu
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf

Spiegel und Glas: Reinigung

Eine grossflächige Reinigung mit der Klinge führt üblicherweise zu Verkratzungen. Die Klinge darf nur zum vorsichtigen Entfernen von kleinen Verschmutzungen eingesetzt werden. Zum Reinigen sollte der Schmutz zuerst eingeweicht, gelöst und danach abgewaschen werden.

Wird mit einem Lappen über trockenen Schmutz gerieben, können Schmutzpartikel, wie Sandkörner in Fasern und Gewebe zur Verkratzung führen. Schwämme mit Hartbeschichtungen dürfen auf keinem Fall eingesetzt werden. Ebenso dürfen keine Laugen zur Reinigung verwendet werden.

Glas-Reinigung

Die Reinigung von Glas muss grundsätzlich mit viel Wasser erfolgen und es dürfen dabei keine Abrasionsmaterialien verwendet werden. Als Reinigungszusatz bietet sich normalen Brennsprit an. Bewährt haben sich Wasser mit dem Zusatz von Brennspiritus im Verhältnis 20-30%.

Spiegel-Reinigung

Bei der Reinigung von Spiegeln ist zusätzlich zu beachten, dass nach der Reinigung der Rand – besonders der untere - mit einem trockenen Lappen abgewischt wird, damit keine Feuchtigkeit und keine Reste der Reinigungsmittel dort zurückbleiben und den hinteren Schutzbelag des Spiegels zerstören. Amoniakhaltige Reinigungsmittel können zu Schäden an Spiegelbelag führen.

Reinigen von Spiegeln und Glasflächen

Wer sich selbst an die Arbeit macht, sollte einige Punkte beachten. Nicht alle Reinigungsmittel sind für Glas und Spiegel geeignet und können Schäden an Oberfläche oder Belag anrichten.

Info