Menu
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf

Schleifen und Kantenschliff beim Glas

Kantenbearbeitungen

Wir bringen die Schnittkanten der Gläser auf verschiedene Arten durch Schleifen an. Immer behalten wir dabei den Verwendungszweck das Glasprodukts im Auge.

Glasschleiferei
  • Geschnittene Kanten sind unbearbeitete Glaskanten, die beim Zuschnitt des Glases entstehen. Die Ränder der Zuschnittkanten sind scharfkantig.
  • Gesäumte Kanten: Die gesäumten Kanten entsprechen den Abmessungen der Schnittkante. Die Ränder sind mit einem Schleifstein oder Schleifband gebrochen.
  • Rodierte Kanten, auch feinjustierte Kanten, bezeichnen eine durch Schleifen ganzflächig bearbeitete Kantenoberfläche. Diese Kanten haben ein mattes Aussehen.
  • Polierte Kanten sind durch überpolieren mit Polierscheiben verfeinert geschliffene Kanten.
  • Steilfacetten sind eine weitere Verfeinerung der Kantenoberfläche matt oder poliert, bis 45°
  • Facetten / Zierschliffe Facettenschliffe sind bis 50 mm Breite je nach Glasdicke möglich.

Facettenschliff und Kerben

Wird ein Glas zugeschnitten, sind die Kanten messerscharf. Dadurch entsteht ohne Kantenschliff eine Verletzungsgefahr beim hantieren. Für das Schleifen gibt es verschiedene Kantenbearbeitungen wie säumen, polieren, Steilfacetten oder eine breite Facette. Der Facettenschliff ist der aufwendigste Schliff. Eine Kerbe ist ein muldenartiges Einschleifen zum Schieben eines Glases bei Möbeln oder Schalteranlagen.

Haken