Menu
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf

Restauration der Glasfenster im Zunftshaus

Zuerst zum Begriff "Fenster": Zu verstehen ist ein Fenster als eine nicht begehbare Öffnung in der Gebäudehülle zum Zweck des Lichteinlasses, der Lüftung und der Durchsicht.

Zum Fenster gehören alle Bauteile, die nicht Teil der Mauer sind. Das könnten sein: Sturz, Bank, Sims, Pfosten, Rahmen, Flügel, Verglasung.

Entsprechend ist die Liste der beteiligten Handwerker. Unser Metier ist die Verglasung. Für diesen Teil des Fensters sind wir die Fachleute.

Wenn nun historische Fenster zu restaurieren sind, werden wir mit anderen Fachleuten zusammenarbeiten. Oft wird diese Zusammenarbeit von einem Architekten koordiniert. Auf Ihren Wunsch können wir auf bewährte Partner aus verschiedenen Gebieten zurückgreifen.

Wie immer, wenn restauriert wird, sollen Originale repariert, erhalten und bis zur nächsten Renovation gesichert werden.

Wir stellen Zunftshausfenster wieder her

Um historische Glasfenster zu restaurieren werden heute nur noch wenige ausgewählte Glasmalerei-Ateliers zugelassen. Die Spezialisten von Glas Mäder gehören dazu und können auf Referenzen wie Zunfthäuser oder historische Kirchen wie zB die Wasserkirche oder Fraumünsterkirche in Zürich verweisen.

Info

Zunfthäuser und ähnliche Gebäude

Zunfthäuser sind representative Bauten, meist aus der Gotik und der Renaissance. 

Die Fenster sind diesen Epochen entsprechend mit Bleiverglasungen und oft Kabinettscheiben verglast.

Da Zünfte grundsätzlich traditionsbewusste Vereinigungen sind und die Häuser oft unter Denkmalschutz stehen, ist im Rahmen einer Restaurierung die Zusammenarbeit mit den Experten der Denkmalpflege eine Hilfe, die das Sachgerechte Vorgehen garantiert.

Was unter Restaurierung von Glasmalereien und Bleiverglasungen steht, gilt auch für Zunfthaus-Verglasungen.