Menu
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf
Design und Verarbeitung von Glas – Beratung und Verkauf

Wir fertigen Glasscollagen und Dalles-Platten an

Mit einem speziellen, glasklaren 2-Komponenten-Silikon werden die Schicht(en) auf ein gehärtetes Trägerglas laminiert. Durch das Wegfallen einer sichtbaren Verbindung oder Halterung entsteht ein Bild, das sich deutlich von der Ausdrucksform einer Bleiverglasung unterscheidet.

Die Glas-Collagen gehören zu den modernen Techniken, die in unserem Atelier angewendet werden. Collage ist eine Technik der Bildenden Kunst, bei der durch Aufkleben (frz. coller = kleben) verschiedener Elemente etwas Neues geschaffen wird.

Dalles-Platten als Kunstverglasungstechnik

Glas-Collagen von Glas Mäder gehören wie die Verarbeitung von Dalles-Platten zu den modernen Kunstverglasungs-Techniken. Glascollagen können ein- oder mehrschichtig sein.

Stern

Eine künstlerische Collage kann beispielsweise Zeitungsausschnitte, Bänder, Stücke farbigen Papiers, Fotografien enthalten. Diese Elemente werden auf einen festen Untergrund oder Leinwand geleimt wurden. In unserem Fall ist klar, dass in der Regel Gläser verklebt werden.

Glaskunst

Max Ernst definierte Collage so:

Collage-Technik ist die systematische Ausbeutung des zufälligen oder künstlich provozierten Zusammentreffens von zwei oder mehr wesensfremden Realitäten auf einer augenscheinlich dazu ungeeigneten Ebene - und der Funke Poesie, welcher bei der Annäherung dieser Realitäten überspringt.

Glasmalerei Werke
Glasmalerei Werkzeug

Dalles-Verglasungen Mehr Infos

Die Gruppe der Dalles-Verglasungen bezieht ihren Namen von der französischen Bezeichnung "Dalles de Verre". Dies sind die von Hand gegossenen Glasplatten von 20 x 30 cm Grösse und 20 - 28 mm Dicke. Dalles werden von den gleichen Glashütten hergestellt, die auch das Antikglas produzieren. Die Platten sind in der Masse eingefärbt und in etlichen hundert verschiedenen Tönungen lieferbar. 

Unser Atelier hat viele namhafte Künstler bei der Umsetzung ihrer Gestaltung in Dalles-Verglasungen betreut. Die grosse Zeit dieser Technik fällt zusammen mit der Zeit moderner Kirchenarchitektur in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Geklebte Dalles- Verglasungen
Als ganze Platten oder als Mosaïk aus präzise gefrästen Teilstücken können Dalles mit 2-komponentem Epoxy-Harz zu Kunstglas-Tafeln verklebt werden.So entstanden in unserem Atelier schon Pool-Einfassungen, Glasdouchen, Waschtische aber auch Kirchenfenster.

Betonverglasungen
Die üblichste Art der Dalles-Verarbeitung ist die Betonverglasung, auch Betonmosaïk genannt.

Wie der Name andeutet ist das Fugenmaterial eine Pflastermischung. Um der Verglasung genügend Stabilität zu geben werden Armierungseisen eingearbeitet. So können Felder von bis zu 1 1/2 m2 hergestellt werden. Allerdings ergiebt sich dann ein Gewicht von fast 100kg. Ein Umstand, der während der Produktion und am Bau berücksichtigt werden muss.

Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Kunstverglasungen ist, dass das glasverbindende Element hier so stark an der gestalterischen Wirkung beteiligt ist: Während üblicherweise die Fugen oder Bleiruten das linear-zeichnerische Gerüst der Gestaltung liefern und das flächig-malerische Element vom Glas übernommen wird, sind die Pflasterfüllungen von Betonmosaïken in ihrer Ausdehnung frei wählbar.

Wunderbare Kunstverglasungen sind in dieser Verarbeitungstechnik entstanden. Die Glasmalerei Mäder hat grosse Erfahrung in der Umsetzung von Künstlerentwürfen zu Betonmosaïken.